Therapeutisches Reiten | PROJEKT KINDERHERZEN
Juni 2011

Therapeutisches Reiten

Emily2Projekt: Emmi, 9 Jahre, Landkreis Deggendorf

Bei der kleinen Emmi entwickelt sich auf Grund einer Krankheit die Knochenstruktur des Kopfes langsamer als das Wachstum des Gehirns. Dadurch wird das Gehirn gegen den Schädel gedrückt und dies führt zu Funktionsbeeinträchtigungen.

Therapeutisches Reiten „Hippotherapie“, bzw. Heilpädagogisches Voltigieren und Reiten hatte in vielen Fällen die Arbeit von Krankengymnasten, Pädagogen, Egotherapeuten oder Psychologen schon sehr unterstützt.

Um zu testen, ob die Hippotherapie bei Emmi zu einer Verbesserung führt wurden vom Projekt Kinderherzen e.V. die Kostenübernahme für 10 Stunden (ca. 180 Euro)zugesagt. Nach Ablauf der ersten 10 Stunden und der tollen Fortschritte von Emmi wurden vom Verein nochmals die Kosten für weitere 10 Stunden übernommen.

Laut dem Projektpaten, Karlheinz Weiderer, hat Emmi sich von einem sehr schüchternen und verschlossenen Mädchen, mit sehr wenig Selbstvertrauen, zu einer mutigen und kommunikativen kleinen Persönlichkeit entwickelt.

 

Balken100

 Projekt erfolgreich abgeschlossen.